Schmerztherapie

Wir bieten die folgenden interventionellen Maßnahmen bei Wirbelsäulenleiden an:

1. Periradikuläre Therapie (PRT)

Die PRT ist eine sehr zielgenaue Schmerztherapie mittels Computertomographie oder auch MRT zur Einbringung von Medikamenten direkt am gereizten Nerven in Bereich der Wirbelsäule.

 

 

 

3.Kryotherapie LWS, ISG

Vereisung (Verödung) der Gelenknerven bei Arthrosen des ISG und/oder Gelenkarthrosen der Wirbelsäule in Kurznarkose. Es gibt auch eine sogenannte Thermo-Koagulation mit ähnlicher Wirksamkeit.

 

 

 

 

 

PRT bei eingeklemmten Nerv durch Bandscheibenvorfall L3/4 links

2. Facetten-Infiltration

Röntgen-gestützte Behandlung bei Schmerzzuständen durch Wirbelgelenk-Arthrosen (Spondylarthrose) oder Störungem im Iliosakralgelenk (ISG), auch als Test der Schmerzlokalsation (Segment-Diagnostik) bedeutsam.

Ambulante Leistung, sie können nach kurzer Überwachung nach Hause.

 

 

 

 

Kryotherpaie bei ISG-Arthrose

4. Endoskopische Denervierung Wirbelsäule und ISG

Endoskopische Verödung mit Strom der Gelenkkapselnerven bei Arthrosen des ISG und/oder Gelenkarthrosen der Wirbelsäule in Kurznarkose. Die Wirksamkeit dieser neuen Methode ist soweit absehbar länger anhaltend und evtl. auch sicherer.